#42 - Zur Feier des Tages

Hallo ihr Lieben,

lange lange habt ihr nichts von mir gehört. Geschuldet war dies meinen persönlichen Umständen, die es leider nicht zuließen, meine schönen Momente mit euch zu teilen.

 

Getan hat sich viel in unserer kleinen Welt rund um die Hunde. Wie auf meiner Startseite zu sehen, biete ich seit dem 01. Mai 2019 meinen eigenen kleinen GassiService hier in der Umgebung an! Wie das entstanden ist? Eigentlich durch Zufall. Wie so oft im Leben.

 

Aufgrund meiner eng aufeinander gefolgten Erkrankungen (Bandscheibenprobleme, Handgelenksbruch mit zwei OPs und Bruch des kleinen Fingers), die sich nun über Jahre ziehen, bin ich tief in eine Depression gestürzt. Alte und neue psychische Probleme haben sich wieder an die Oberfläche gedrängt und ich konnte sehr lange gar keinen richtigen Kontakt mehr zu Menschen aufnehmen. Ein paar Wenige waren es, die ich um mich ertragen - ja manchmal wirklich ertragen! - konnte.

 

Ich habe mich von allem zurückgezogen, konnte und kann seitdem meinen Beruf nicht mehr ausüben. Der Weg ins Büro war für mich nicht mehr zu bewältigen und ist es auch heute noch nicht. Ich habe deshalb eine Therapie angefangen, um wieder zurück zu finden.

 

Allein die Zeit mit meinen Tieren, sei es der Besuch bei meiner Mama, um Harras, Emma und Uso zu sehen, oder der Spaziergang mit Tweety und unseren vierbeinigen  "Gassikumpels", war für mich so gut wie unbeschwert. Vor allem, mit den Hunden draußen zu sein oder drinnen zu kuscheln, war für mich Seelenheil.

 

Durch Kontakte hier in der Umgebung kam ich zu drei Gassihunden, die ich seitdem regelmäßig ausführe. Um alles offiziell zu machen, habe ich also ein Gewerbe angemeldet und baue dies nun auch für mich aus. Beim Veterinäramt habe ich einen Antrag gestellt, um bald eine kleine familiäre Hundebetreuung anbieten zu können.

 

Den Sachkundenachweis nach § 11 I Nr. 3, 5, 8a und 8b TSchG habe ich am letzten Sonntag, den 16.06.2019, erfolgreich bestanden! HURRAAAA!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0